Steckbrief

 

Braunkehlchen (Saxicola rubetra)

 

Braunkehlchen sind in Deutschland stark gefährdet und wurde wie schon 1987, jetzt auch nochmal zum „Vogel des Jahres 2023“ gewählt!

Durch die Klimaveränderung, die Intensivierung der Landwirtschaft und den Rückgang der Insekten ist das Braunkehlchen mittlerweile in vielen Teilen Deutschlands stark bedroht.

Er gehört als Singvogel zu der Familie der Fliegenschnäpper

Der Ruf des Braunkehlchens ist ein weiches „djü“ mit kurzem, charakteristischen Schnalzen und erinnert ein wenig an den Ruf des Gimpels.

 

Erkennungsmerkmale: Oberseite kontrastreich braunfleckig, markanter heller Überaugenstreif, dunkle Wangen, Brust orangebraun; Weibchen im Allgemeinen heller

Größe: 12 - 14 cm

Gewicht: 13- 26 g

Verbreitung: Europa bis Zentralasien, im Westen lückenhaft, überwintert in Afrika südlich der Sahara

Zugverhalten: Langstreckenzieher

Nahrung: Wirbellose, im Herbst auch Früchte und Samen.

Lebensraum: offene, feuchte Wiesen mit niedriger Strauchvegetation. Wichtig sind auch Ansitzwarten wie Zäune und Pfähle im Brutrevier.

Brutzeit: Mai - August

Termine

30 Jun 2024 11:00 -
50 Jahrfeier 2024