Künstliche Nisthilfen sind überall und besonders sinnvoll, wo Naturhöhlen fehlen, weil alte und morsche Bäume nicht mehr vorhanden sind, oder weil an Gebäuden geeignete Brutnischen fehlen.

Wo bekomme ich Nisthilfen?

Holzbeton Fa. Schwegler

Holz-Dreieckskasten Walsheim
 Holzbeton  Holz-Dreickskasten
  1. Nisthilfen können Sie bei uns zum Selbstkostenpreis erwerben. (Ansprechpartner: alle Vorstandsmitglieder)
  2. Wir bieten an: Schwegler Beton-Nisthilfen (sh. www.schwegler-natur.de) und verschiedene Holzkästen vom Behindertenheim Walsheim (sh. www.haussonne.de)

Aufhängung

  1. Hängen Sie Nistkästen in zwei bis drei Meter Höhe auf
  2. Das Einflugloch sollte nach Osten oder Südosten zeigen
  3. Zur Befestigung an Bäumen eignen sich rostfreie Alu-Nägel oder feste Drahtbügel

Reinigung

  1. Nistkästen nach der Brutsaison reinigen, entweder im Spätsommer oder erst wieder im Februar, um darin überwinternde Tiere, wie z. B. den Siebenschläfer, nicht zu stören.
  2. Es genügt, das alte Nest zu entfernen und den Kasten auszubürsten. (Tragen Sie am besten Handschuhe)
  3. Verzichten Sie auf Insektenvertilgungsmittel oder chemische Reinigungsmittel.
  4. Kontrollen während der Brutzeit vermeiden, um die Brut und Aufzucht der Jungvögel nicht zu stören.